Aktuelles

Am zweiten Spieltag der diesjährigen Bezirksligasaison konnte unsere Mannschaft Ihren Heimvorteil nutzen und gleich zwei Siege einfahren.

In der ersten Partie war der SV Nordenham unser Gegner. Nachdem wir in der letzten Saison mit einem Unentschieden und einer Niederlage eine magere Punkteausbeute aus diesem Duell für uns verbuchen konnten, war das Team vorgewarnt mit voller Konzentration ans Netz zu gehen.
Dieses Vorhaben wurde perfekt umgesetzt – nach nur 23 Minuten stand es bereits 3:0 für unsere Mannschaft. Die drei eingespielten Doppel Wilko Renken / Folkert Saul (21:14/21:14)  ; Stephan Brinker / Dennis Thiems (21:10 / 21:11) und Sarah Soeken / Frauke Ruiter (21:17 / 21 : 16) machten mit Ihren Gegner überraschend kurzen Prozess.
Sarah, die heute Ihren ersten Saisoneinsatz hatte, konnte leider gegen Ihre erfahrene Gegnerin Britta Freese nicht für einen weiteren Punkt sorgen, doch Wilko Renken schraubte das Ergebnis mit einem stark herausgespielten Sieg im ersten Einzel auf 4:1.
Das dritte Einzel ging leider in drei Sätzen verloren :“ Der Spieler, der dieses Spiel verloren hat, möchte namentlich nicht erwähnt werden“, so Folkert Saul ;-).
So lag es an Thomas Giezel darüber zu entscheiden, ob wir mit einem Sieg oder einem Unentschieden vom Platz gehen.
Sein zweites Einzel war, wie so oft bei Thomas, eine Drei – Satz – Schlacht – und wie so oft, zog unser Mannschaftskapitän siegreich vom Feld  – mit 21:15: 11:21 und 21:16 verbuchte er den so wichtigen 5 Punkt!
Das anschließende Mixed mit Frauke nutze Thomas dann zu einer Vorführung, was die zwei in den letzten Trainingseinheiten trainiert haben. Gegenspieler Christof Albers schüttelte ein ums andere Mal den Kopf : “ Denen gelingt einfach alles!“ Genauso war es! In Zahlen ausgedrückt 21: 14; 21:11 – das 6:2 war perfekt.
Jetzt galt es, anders als am ersten Spieltag, nachzulegen.
Nach dem Motto : Never change a winning team wurde mit der gleichen Aufstellung gestartet.
Gegen den TuS Heidkrug 2 konnten Wilko und Folkert wieder mit einem starken Doppelerfolg für die 1:0 Führung sorgen. Bei Stephan und Dennis wollten die entscheidenen Bälle einfach nicht über die Netzkante und so verloren die Beiden knapp mit 19:21, 19:21.
Unsere Damen machten es besonders spannend – der erste Satz ging mit 21:19 an Sarah und Frauke, der zweite mit 20:22 an die Gegnerinnen. Im dritten Satz konnten sich Sarah und Frauke letztlich doch noch mit 21:15 den zweiten Punkt für unser Team sichern.
In den Herreneinzeln zog Wilko mit seinem vierten Sieg des Tages ebenso siegreich vom Feld wie sein Doppelpartner Folkert, der das dritte Einzel gewann. Da Thomas trotz knappen Spiel das zweite Einzel abgeben musste, ging es mit einem Zwischenstand von 4:2 in die letzten beiden Partien.

Das Dameneinzel von Sarah gegen Ihre Gegnerin Beatrice Riewe geriet dabei genauso zum Krimi, wie das parallel laufende Mixed von Thomas und Frauke gegen Ihre Kontrahenten Daniel Lange und Simone Lange. In beiden Partien konnten die Heidkruger den ersten Satz für sich entscheiden, der zweite Satz ging jeweils an uns. Sarah konnte Ihre konditionellen Vorteile gegen Ihre erfahrene Konkurrentin letztlich ausspielen und entschied unter großem Jubel der Zuschauer den dritten Satz mit 21:14 für sich. Das Mixed ging nach begeisterndem Spiel mit 21:19 an die Heidkruger, was der Stimmung in der Halle allerdings keinen Abbruch tat. Thomas und Frauke wurden genau wie Ihre Gegner mit stehenden Ovationen für ein tolles Match gefeiert.

Nach diesem 5:3 gegen die Heidkruger Mannschaft rangieren wir mit 6:2 Punkten auf Platz 2 in der Tabelle.

Am nächsten Spieltag warten allerdings mit dem Tabellenführer TV Metjendorf 3 und dem Tabellenvierten SVC Wilhelmshaven 2 allerdings hohe Hürden, die uns zeigen werden, was diese zwei Siege wirklich wert sind.

Bilder zum Spieltag findet Ihr hier.

Mit einem Sieg und einer Niederlage ist unsere Erwachsenenmannschaft in die neue Bezirksligasaison gestartet. Der SV Hinrichsfehn konnte zum dritten Mal in Folge mit 7:1 bezwungen werden, gegen den Bezirksklassenaufsteiger aus Emden setzte es allerdings eine 3:5 Niederlage.

Der Start gegen die Hinrichsfehntjer glückte in beeindruckender Manier – alle drei Doppel wurden klar in zwei Sätzen gewonnen. Diesen Start hätte man im Vorfeld so nicht unbedingt erwarten können. Wilko Renken und Folkert Saul hatten Ihre Gegner Christian Schlabbers und Roland Schulz jederzeit im Griff und siegten mit 21:14 und 21:10 – gerade diese Paarung versprach in der Vergangenheit fast schon garantierte Dreisatz – Schlachten. Unser zweites Herrendoppel bestehend aus Stephan Brinker und Dennis Thiems gehen dieses Jahr in Ihre 20te Doppelsaison. Von dieser Routine konnten sie beim klaren 21:10 und 21:6 Erfolg profitieren – besonders bemerkenswert ist dabei, dass Dennis seit über einem halben Jahr keinen Schläger mehr in die Hand genommen hatte. Unser Damendoppel lief in der Formation Frauke Ruiter und Wiebke Röben erstmals für unseren Verein auf und konnte mit 21:12 und 21:8 sofort überzeugen. Wiebke gab dabei ihr Comeback nach 1 1/2 Jahren Spielpause.
In der Folge konnte Frauke souverän das Dameleinzel für sich entscheiden. Auch das Mixed, heute gespielt von Folkert und Wiebke fuhr glatt in zwei Sätzen den Sieg ein. In den Herreneinzeln wurde es deutlich spannender. Wilko musste sich im ersten Einzel knapp mit 18:21 und 17:21 Christian Schlabbers geschlagen geben, mit fast genau dem gleichen Ergebnis holte sich Thomas den Punkt im zweiten Einzel gegen Roland Schulz (21:17 / 21:17). Unnötig spannend aber mit Happy End machte es Stephan im dritten Einzel – nach deutlicher Führung im ersten Satz verlor er diesem mit 20:22, drehte im zweiten mit Wut im Bauch auf und gewann mit 21:10. Der dritte Satz geriet  noch einmal zur Zitterpartie, ging aber mit 21:19 an den Warsingsfehntjer. So gelang ein toller 7:1 Auftakterfolg.

In der zweiten Partie wollte unsere Mannschaft gegen den BV Emden nachlegen und wurde gleich kalt erwischt. Beide kurze Zeit vorher noch so souverän agierenden Doppel fanden überhaupt nicht zu ihrem Spiel und mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Unsere Combackerin Wiebke konnte an der Seite von Frauke zwar zum 1:2 verkürzen, musste aber ihrer langen Spielpause im Einzel Tribut zollen und eine Niederlage zum 1:3 hinnehmen.
Frauke wiederum kämpfte an der Seite von Thomas im Mixed um den Anschluss. Nach gewonnen ersten Satz ging leider bei den beiden der Spielfluss verloren und letztlich auch noch das Spiel. Dennis bestritt gegen Emden das dritte Einzel und konnte nach klarer Leistungssteigerung im zweiten Satz nur knapp nicht verhindern, dass das Emder Team mit 5:1 uneinholbar davonzog.
Das in diesem Duell mehr drin gewesen wäre, zeigten in der Folge unsere Spieler im ersten und zweiten Herreneinzel. Obwohl es um nichts mehr ging, konnte sowohl Wilko seinen Gegner Janek Behrends, als auch Thomas seinen Kontrahenten Markus Buse nach großem Kampf in drei Sätzen bezwingen.
Eine tolle Moral auf die in den nächsten Partien aufgebaut werden kann!

Sarah SoekenFrauke Ruiter

Am vergangenen Wochenende fand in Emden der BVE-Cup statt. Bei den Doppelwettkämpfen am Samstag starteten vier Akteure für den SV Warsingsfehn.

Frauke Ruiter und Sarah Soeken konnten sich im Damendoppel der Klasse B den 2. Platz sichern. Das Herrendoppel Thorben Kremser und Maik Soeken, das erstmals gemeinsam in Klasse B an den Start ging, kam leider nicht über die Gruppenphase hinaus.

Nachdem die Doppelplatzierungen ausgespielt waren, begann das Mixed-Turnier, an dem unsere Akteure in neuen Teams ebenfalls antraten. Frauke Ruiter und Thorben Kremser erreichten das Viertelfinale, wo sie sich im 3. Satz geschlagen geben mussten. Für Sarah und Maik Soeken endete das Mixed-Experiment nach der Vorrunde.

Der BVE-Cup in Emden ist immer eine Reise wert. Sowohl Turnierleitung als auch die Stimmung unter den Teilnehmern waren ausgezeichnet.

Unsere Erwachsenenmannschaft startet am 30.09.2012 in Emden in die neue Saison. Am ersten Spieltag der Bezirksliga 2 heißen die Gegner SV Hinrichsfehn und BV Emden.

Alle Spieltermine zum Nachlesen findet ihr hier

Nach 176 Spielen haben wir am gestrigen Sonntag den 24.06.2012 die 10 neuen Kreismeister und Kreismeisterinnen der Altersklassen U 11 bis U 22 gekürt. Erfreulich aus Warsingsfehntjer Sicht – mit 18 Startern stellten wir nicht nur den Verein mit den meisten Teilnehmern, sondern mit Sarah Soeken auch die neue Kreismeisterin in der Altersklasse U22. Sarah ist damit die Nachfolgerin Ihrer Doppelpartnerin Frauke Ruiter, die gestern leider krankheitsbedingt nicht antreten konnte.
Sarah dominierte die Konkurrenz nach Belieben was sich in der Endbilanz mit 5 Siegen und 210 : 33 deutlich wiederspiegelte.

Sarah Soeken - Kreismeisterin U 22 2012

Nicht viel schlechter machte es Ihr Bruder Maik. Er musste sich erst im Finale Erik Goldberg aus Heisfelde geschlagen geben. Zuvor hatte sich im Duell unserer beiden Jugend und Schülertrainer gegen Thorben Kremser durchsetzen können. Thorben schaffte es mit Platz 3 aber ebenfalls aufs Treppchen.

Maik Soeken, Erik Goldberg, Thorben Kremser, Aike Bruns

Aber auch als Trainer hatten Maik und Thorben allen Grund zur Freude – in der jüngsten Altersklasse schaffte es der 10 jährige Jonas Lohmann bei seiner ersten Turnierteilnahme gleich aufs Treppchen. Im Spiel um Platz 3 konnte er seinen Vereinskamerad Keno Fokken knapp mit 21 : 16 und 21 : 18 bezwingen. Eine tolle Leistung!

Thomas Giezel überreicht Jonas Lohmann den Pokal und die Urkunde für Platz 3

 

Das Organisationsteam in diesem Jahr bestand aus Ingo Schmidt und seiner Frau Elke, die eine fantastische Cafeteria auf die Beine gestellt haben, Birte und Dennis Thiems, die neben der Ansage auch immer wieder die Beseitigung der Leckstellen im Hallendach im Griff haben mussten und aus Thomas Giezel und Stephan Brinker die neben der Auslosung und Spielauswertung vor allem für die Vernichtung von Kaffee und Schokobonvorräten zuständig waren :-). Bei den Urkunden waren Vera Brinker (Gestaltung), Eberhard Meyer (Druck), sowie Ingrid Meyer und Sarah Soeken (Beschriftung) eine große Hilfe! Christian Slis vom BV Emden stand uns in Softwarefragen mit Rat und Tat zur Seite!

In unserer Bildergalerie findet Ihr jede Menge Fotos vom Turnier.

Die Top 4 Platzierungen könnt Ihr Euch hier noch einmal ansehen!
Und wer es nochmal ganz genau wissen will, findet alle Ergebnisse hier!

 

Eine Woche vor den Kreismeisterschaften war Meldeschluss für die Aktiven – die Resonanz ist wirklich super : Am Sonntag werden 102 Kinder und Jugendliche in 10 Alters – und Geschlechterklassen um die Titel und Pokale spielen. Natürlich freuen wir uns auch über viele Eltern, Freunde und Verwandten die hoffentlich zahlreich zum Anfeuern kommen werden!

 

Es ist wieder soweit – jahrelang hatten die Kreismeisterschaften U11 bis U22 Ihre Heimat in Warsingsfehn – jetzt nach 6 Jahren Pause kehren Sie zurück!

Am 24.06.2012 hoffen wir, dass wir in altbekannter Organisationsbesetzung wieder ein gut besuchtes Schüler und Jugend Turnier auf die Beine stellen können. Alle nötigen Infos findet Ihr in der Ausschreibung!

Wir freuen uns auf Euch!

Heute fand die Spielausschusssitzung im Hotel Taphorn in Cloppenburg statt. Auf dieser Sitzung wurde die vorläufige Einteilung der Bezirksligen und Bezirksklasse vorgenommen. Unsere Mannschaft spielt – unter Vorbehalt eines noch auszutragenden Relegationsspiels – gegen folgende Teams:

Bezirksliga II 2012 / 2013

SV Warsingsfehn I

TV Metjendorf III

SVC Wilhelmshaven II

SV Nordenham I

SV Hinrichsfehn I

BV Emden I

FI Emden Barenburg I

TV Hundsmühlen II oder TuS Heidkrug II

 

Unser „Reisepartner“ wird auch in der kommenden Saison der SV Hinrichsfehn I sein!

 

Am 25.03.2012 traten gleich sechs Akteure bzw. drei Doppelteams der Badmintonsparte des SV Warsingsfehn beim 6. Hobbyspielerturnier in Sandhorst an.

In sechs Spielen ließ das Herrendoppel Soeken/Kremser den Gegnern keine Chance und brachte verdientermaßen die Goldmedaille mit nach Hause.

Für die anderen beiden Doppel reichte es leider nicht für die vorderen Plätze. Für das Herrendoppel Dennis Reershemius und Niels Behrens sowie für das Damendoppel Gesa und Sylvia Schweer war es das erste Turnier dieser Art.

Das gut besuchte Turnier hielt Spiele mit Gegnern aller Altersklassen bereit, sodass alle Teilnehmer nicht nur viel Spaß hatten, sondern auch zahlreiche neue Spielerfahrungen sammeln konnten.

Das Hobbyturnier in Sandhorst richtet sich jedes Jahr vor allem an Spieler, die nicht am regulären Saisonbetrieb teilnehmen und einfach aus Spaß am Sport zum Badmintonschläger greifen.

Auch unsere Hobbysparte würde sich über Zuwachs nach den Sommerferien freuen!