Home

Unser Team entwickelt sich zum Favoritenschreck!
Warsingsfehn. Am 3.Advent stand der 4. Spieltag der Badminton Bezirksliga an. Mit zwei Siegen konnte der SV Warsingsfehn seine Tabellensituation, nach diversen Rückschlägen zuletzt, wieder erheblich verbessern.
In der ersten Partie des Tages traten die Fehntjer zum Hinrundenabschluss gegen die FI Emden – Barenburg an. Gleich zu Beginn wurde einmal mehr deutlich, dass die Basis eines jeden Saisonerfolges der Moormerländer in diesem Jahr eine hervorragende Doppelbilanz ist. So auch dieses Mal – nach nicht einmal einer halben Stunde, waren die Herrendoppel Wilko Renken / Folkert Saul, sowie Stephan Brinker / Dennis Thiems und auch das Damendoppel Frauke Ruiter / Sarah Soeken ohne jeden Satzverlust zurück vom Feld. Den perfekten 3:0 Zwischenstand schraubten Folkert Saul und Sarah Soeken mit Einzelsiegen, sowie Thomas Giezel mit Erfolgen im Einzel und Mixed an der Seite von Frauke Ruiter auf einen souveränen 7:1 Erfolg herauf.
Nach dem Motto “never change an winning team” schickten die Fehntjer in der zweiten Partie des Tages gegen den Tabellenführer BV Varel exakt dieselbe Aufstellung ans Netz. Die Vareler hatten mit den Moormerländern noch eine Rechnung offen – der neue Spitzenreiter hatte im Hinspiel bei der 3:5 Niederlage seine einzigen Minuspunkte gesammelt.
Aus Sicht der Fehntjer durfte das gerne so wiederholt werden  – und das gelang phantastisch. Wieder konnten alle drei Doppel punkten und schnell auf 3:0 stellen. Wilko Renken sorgte mit einem hochklassigen ersten Einzel für das 4:0. In der Halle machte sich ungläubiges Staunen breit. Zu guter Letzt lag es in den Händen des Mannschaftskapitäns Thomas Giezel die 2 Punkte zu Hause zu behalten – seinem Sieg im Mixed mit Frauke Ruiter ließ er eine hervorragende Einzelvorstellung folgen und siegte nach 14:20 Rückstand im ersten Satz noch mit 26:24 und 21:9. So wurden die Vareler dieses Mal gar mit 6:2 besiegt und sind nunmehr wieder in Sichtweite.
Mit 10:6 Punkten kämpft der SV Warsingsfehn in einer sehr ausgeglichenen Liga nun wieder um die Spitzenplätze und verabschiedet sich mit einem hervorragenden Gefühl  vom Jahr 2014!
SV Warsingsfehn : Wilko Renken, Folkert Saul, Thomas Giezel, Stephan Brinker, Dennis Thiems, Frauke Ruiter und Sarah Soeken
Erwachsenenmannschaft mit Niederlage und Remis in der Badminton Bezirksliga
Wildeshausen. Am Sonntag fand in Wildeshausen der dritte Spieltag der Bezirksliga 2 statt. In der ersten Partie des Tages trat der SV Warsingsfehn gegen die erste Mannschaft des Gastgebers an. Zunächst lief alles nach Plan – sowohl Frauke Ruiter / Sarah Soeken im Damendoppel, als auch Stephan Brinker / Dennis Thiems konnten ihre Doppel souverän in 2 Sätzen für sich entscheiden und sorgten so für die 2:0 Führung. In der Folge entwickelte sich fast jedes Spiel zum Krimi – das Doppel Renken/Saul und alle drei Herreneinzel von Wilko Renken,Folkert Saul und Thomas Giezel mussten im dritten Satz entschieden werden und gingen für die Fehntjer verloren. Da auch das Dameneinzel und das Mixed nicht gewonnen werden konnten, wurde letztlich aus dem 2:0 eine 2:6 Niederlage.
In der zweiten Partie des Tages ging es gegen den Tabellenführer SC Wildeshausen 2.
Hier schlug zunächst das Verletzungspech zu – konnte Thomas Giezel aufgrund von Rückenproblemen in der zweiten Partie schon von vorneherein nicht mehr mitwirken, musste auch Folkert Saul nach bereits verlorenem Doppel im Einzel verletzungsbedingt aufgeben.
Dieses Mal gelang der Start dementsprechend schlecht – nur das Doppel Brinker / Thiems konnte seine bislang weiße Saisonweste wahren und sorgte für den einzigen Punkt zum 1:4 Zwischenstand. Doch trotz aller Rückschläge stimmte die Moral der Moormerländer – Sarah Soeken lieferte sich einen großen Kampf im Dameneinzel, den sie im dritten Satz in Führung liegend durch eine verletzungsbedingte Aufgabe ihrer Gegnerin für sich entscheiden konnte. Stephan Brinker verkürzte durch einen routinierten Auftritt in 2 Sätzen auf 3:4. Wie so oft in dieser Saison musste das Mixed die Entscheidung bringen. Dennis Thiems und Frauke Ruiter holten souverän den ersten Satz, verloren den zweiten nur um letztenendes im dritten Satz zu ihrem Spiel zurückzufinden. Das Remis war somit perfekt und sorgte für einen versöhnlichen Schlusspunkt.
Mit 6:6 Punkten rangiert das Team jetzt im Tabellenmittelfeld.
Der nächste Spieltag findet am 14.12. in Warsingsfehn statt, dann gastieren die FI Emden-Barenburg und der neue Tabellenführer BV Varel.
SV Warsingsfehn: Wilko Renken,Folkert Saul,Thomas Giezel, Stephan Brinker, Dennis Thiems, Frauke Ruiter und Sarah Soeken

 

Der SV Warsingsfehn startet mit zwei Siegen in die Bezirksliga – Saison

Emden. In Emden startete am Sonntag die Badminton Bezirksliga – Saison 2014 / 2015. Der letztjährige Vizemeister SV Warsingsfehn trat zunächst gegen den ambitionierten Aufsteiger aus Varel an. Nachdem die Herrendoppel Renken / Saul und Brinker / Thiems gleich zum Auftakt ihre Matches gewinnen konnten, schafften es Folkert Saul und Wilko Renken in ihren Herreneinzeln den Punktestand auf ein knappes 4:3 zu schrauben. Da der Mannschaftskapitän Thomas Giezel wegen einer Handverletzung nicht antreten konnte, spielte Stephan Brinker an seiner Stelle das entscheidende Mixed mit Frauke Ruiter. In zwei souveränen Sätzen holten sich die Moormerländer den 5ten Punkt und somit den Gesamtsieg gegen den BV Varel.

In der zweiten Partie des Tages trat der SV Warsingsfehn gegen den BV Emden an, der ebenfalls seine Auftaktpartie für sich entscheiden konnte. Wieder konnten beide Herrendoppel punkten. Dieses Mal machten es Ihnen Sarah Soeken und Frauke Ruiter nach und sorgten für einen perfekten Start. Nachdem Soeken auch Ihr Dameneinzel gewann, sah es beim Stand von 4:0 nach einer sicheren Sache aus. Doch leider weit gefehlt. Dennis Thiems und Wilko Renken konnten Ihre Einzel nicht nach Hause bringen. Folkert Saul lieferte sich gegen Oscar Zoetman eine hart umkämpfte Partie, musste sich letztlich jedoch in 3 Sätzen geschlagen geben. Wieder entschied das Mixed über Sieg oder Remis. Brinker/Ruiter begannen schwach, verloren den ersten Satz mit 9:21 und sahen sich im zweiten Satz beim Stand von 19:20 einem Matchball gegenüber. Nervenstark währten sie diesen ab und drehten den Satz noch auf 25:23. Der dritte Satz musste die Entscheidung bringen. Kein Mixed konnte sich entscheidend absetzen und wieder musste die Verlängerung die Entscheidung bringen. Mit dem umjubelten 22:20 machte das Warsingsfehntjer Mixed auch den zweiten 5:3 Sieg an diesem Tag perfekt.
Der nächste Spieltag findet am 12.10. in Warsingsfehn statt.

SV Warsingsfehn:
Wilko Renken, Folkert Saul, Stephan Brinker, Dennis Thiems, Sarah Soeken und Frauke Ruiter

Der Post SV Leer hatte uns herausgefordert – innerhalb von  48 Stunden sollten wir in ein öffentliches Gewässer springen!

Kein Thema – nach nicht einmal 24 Stunden haben sich Frauke, Anke, Maik, Thomas, Folkert und Stephan stellvertretend für die ganze Abteilung in die „reißenden Fluten“ gestürzt!

Einfach den obigen Link anklicken und anschauen!

Sarah und WilkoAm vergangenen Wochenende wurden in Leer die Kreismeisterschaften der Kreise Leer/Emden/Aurich im Badminton ausgetragen.

Für den SV Warsingsfehn traten insgesamt acht Akteure an.

Samstag wurde in den Altersklassen U9 bis U15 um die Titel gekämpft. Maik Soeken reiste hier als Betreuer mit Hauke Aggen, Jonas Lohmann, Keno Fokken und Jeremy Brüggemann an, die jeweils in der Altersklasse U 13 spielten und viele neue Wettkampferfahrungen sammeln konnten.

Sonntag gingen die Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U17 bis O19 an den Start.

Für den SV Warsingsfehn traten hier Dennis Reershemius in U19, Wilko Renken sowie Sarah und Maik Soeken jeweils in O19 an.

Dennis erreichte den 5. Platz. Da Maik dem späteren 2. Marco Zingel unterlag, verpasste den Sprung ins Viertelfinale. Sarah (Links im Bild) wurde 2. hinter Sandra Zingel. Wilko (rechts im Bild) konnte sich in zwei Sätzen im Finale gegen Marco Zingel durchsetzen und sicherte sich den Kreismeistertitel und Wanderpokal.

Gestern fand in Cloppenburg die Spielausschußsitzung des Bezirks Weser – Ems statt.
Unsere Erwachsenenmannschaft spielt auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga 2 und will nach einem 3ten und einem 2Platz in den vergangenen zwei Jahren jetzt noch einmal ganz oben angreifen – dabei gilt es sich gegen diese Mannschaften durchzusetzen:

Bezirksliga 2 Weser – Ems:

SV Warsingsfehn
BV Varel (Auf)
FI Emden Barenburg
BV Emden (Auf)
SC Wildeshausen 1
SC Wildeshausen 2 (Auf)
Hundsmühler TV
TV Metjendorf 3 (Ab)

Am Sonntag trat der SV Warsingsfehn in Wilhelmshaven zum letzten Spieltag der Saison an.

Sowohl gegen die Ausrichter Wilhelmshaven als auch gegen die Mannschaft des FIB Emden setzte sich der SVW mit 6:2 durch und konnte dadurch seinen 2. Tabellenplatz verteidigen und beendet die Saison als Vizemeister hinter dem Post SV Leer.

Der SV Warsingsfehn musste ohne Folkert Saul und Stephan Brinker auflaufen.

Im ersten Spiel gegen Wilhelmshaven stand es nach den Doppeln bereits 3:0 für Warsingsfehn. Für die weiteren Punkte sorgten Wilko Renken und Sarah Soeken in ihren Einzeln sowie das Mixed von Frauke Ruiter und Dennis Thiems, die in dieser Kombination zum ersten Mal gemeinsam auf dem Feld standen.

Im 2. Spiel änderten die Fehntjer ihre Aufstellung. Wilko Renken wechselte aus dem Doppel ins Mixed. Dennis Thiems spielte Doppel mit Sven Giezel. Nach den Doppeln lag der SVW mit 2:1 vorne. Das Doppel Giezel/Thiems musste sich im 3. Satz geschlagen geben. Anschließend sorgten Ingo Schmidt und Wilko Renken in jeweils hart umkämpften Einzeln über drei Sätze für das 4:1. FIB musste verletzungsbedingt das Dameneinzel abgeben, sodass ein vorzeitiger Sieg perfekt war. Den 6. Punkt des SV Warsingsfehn sicherten Frauke Ruiter und Wilko Renken im Mixed.

SV Warsingsfehn: Thomas Giezel, Sven Giezel, Ingo Schmidt, Dennis Thiems, Wilko Renken, Frauke Ruiter, Sarah Soeken.

Warsingsfehn. Der gastgebende SV Warsingsfehn hat es nach einem Sieg und einer Niederlage in der Badminton – Bezirksliga verpasst, den zweiten Tabellenplatz weiter zu festigen.
In der ersten Partie des Tages traten die Moormerländer gegen den TSV 08 Großenkneten an. Nach drei gespielten Doppeln lagen die Fehntjer mit 2:1 in Führung, wobei vor allem der Sieg des Doppels Wilko Renken / Sven Giezel nach Abwehr von 4 Matchbällen im zweiten Satz für viel Applaus beim zahlreichen Publikum sorgte. Thomas Giezel und Stephan Brinker sorgten mit ungefährdeten Einzelsiegen für einen Ausbau der Führung auf 4:1. Leider konnten die Mannschaftskollegen zunächst nicht nachlegen, so dass es an Wilko Renken im ersten Einzel war, den Sieg nach Hause zu bringen. Das Spiel ging in den entscheidenden dritten Satz und Renken konnte seine blendende Verfassung in den 5:3 Sieg für den SV Warsingsfehn ummünzen.
Auch in der zweiten Partie des Tages gelang es Wilko Renken, sowohl sein Einzel als auch das Doppel mit Sven Giezel für sich zu entscheiden und somit mit blütenweißer Weste zwei Punkte in der Partie gegen den SC Wildeshausen beizusteuern. Auch das zweite Doppel Thomas Giezel / Ingo Schmidt hatte durchaus Siegchancen, verlor allerdings denkbar knapp mit 18:21 im dritten Satz. Da lediglich Stephan Brinker sein Einzel gegen Phillip Möller mit 22:20 und 21:15 noch für sich entscheiden konnte, war die schmerzhafte 3:5 Heimniederlage perfekt.
Der letzte Spieltag findet am 02.03.2014 in Wilhelmshaven statt. Gegner dort werden der SVC Wilhelmshaven 2 und FI Emden – Barenburg sein.
SV Warsingsfehn: Wilko Renken, Thomas Giezel, Stephan Brinker, Sven Giezel, Ingo Schmidt, Frauke Ruiter und Sarah Soeken

Leer. Am fünften Spieltag der Badminton Bezirksliga trat der SV Warsingsfehn zunächst gegen den TV Metjendorf IV an. Nach nur einer Stunde Spielzeit hatten sich die Moormerländer bereits einen uneinholbaren 5:0 erarbeitet. Die Doppel Renken/Saul, Ruiter/ Soeken, sowie Wilko Renken und Folkert Saul in ihren Einzel erzielten deutliche Zwei – Satz – Siege. Nur das verletzungsbedingt neu aufgebotene Doppel bestehend aus Stephan Brinker und Sven Giezel machte es spannend und gewann letztlich nach Abwehr eines Matchballs mit 21:19;18:21 und 23:21. Leider hat sich Dennis Thiems einen Bänderriss zugezogen – für ihn ist die Saison vorbei.

Sarah Soeken und das Mixed bestehend aus Thomas Giezel und Frauke Ruiter schraubten das Ergebnis auf einen ungefährdeten 7:1 Erfolg.
Leider konnten die Fehntjer in der zweiten Partie des Tages gegen den Tabellendritten Hundsmühlen diese Leistung nicht bestätigen. Schnell lag man nach zwei gespielten Doppeln mit 0:2 hinten und diesem Vorsprung rannte man in der Folge stetig hinterher. Wilko Renken gelang es zunächst an der Seite von Folkert Saul und später in seinem Einzel gegen Olaf Sieger mit einer bärenstarken Leistung den Rückstand immer wieder zu verkürzen. Auch Thomas Giezel gelang es sein Einzel zu gewinnen und somit besaß er selbst im Mixed an der Seite von Frauke Ruiter beim Stande von 3:4 die Partie noch zum Remis zu wenden. Satz 1 ging an Hundsmühlen, Satz 2 an Warsingsfehn – in einem packenden dritten Satz schwankte die Partie hin und her und ging letztlich denkbar knapp mit 20:22 für die Fehntjer verloren.
Trotz dieses Rückschlags belegt der SV Warsingsfehn weiterhin Platz 2 hinter dem verlustpunktfreien Post SV Leer. Der nächste Spieltag findet am 16.02.2014 in Warsingsfehn statt.

 

SV Warsingsfehn : Wilko Renken, Thomas Giezel, Folkert Saul, Stephan Brinker, Sven Giezel, Frauke Ruiter, Sarah Soeken

Am Sonntag fand in Emden-Barenburg der erste Spieltag dieses Jahres in der Badminton-Bezirksliga statt. An diesem Spieltag fand zum einen die letzte Begegnung der Hinrunde der Saison statt, zum anderen wurde das erste Spiel der Rückrunde ausgespielt.

Die Mannschaft des SV Warsingsfehn lief zum ersten Mal mit imageneuen Trikots auf.

Der erste sonnige Sonntag des Jahres sorgte leider für schlechte Lichtverhältnisse in der Halle, so dass viele Spiele erst im 3. Satz entschieden wurden.

Zunächst trat der SV Warsingsfehn gegen den Gastgeber und Tabellendritten FIB Emden an.

Alle Doppel gingen an den SV Warsingsfehn. Mit dem Polstereiner 3:0-Führung im Rücken konnten Thomas Giezel und Sarah Soeken mit ihren gewonnenen Einzeln die Führung auf 5:0 und damit zu einem vorzeitig sicheren Sieg weiter ausbauen. Am Ende erkämpfte sich die Mannschaft gegen die Emder einen 7:1 Sieg.

Die Rückrunde dieser Saison begann mit dem Spitzenspiel des SV Warsingsfehn gegen den Tabellenführer aus Leer.Nachdem beide Herrendoppel an die Leeraner gingen, konnte das Damendoppel nach drei Sätzen auf 2:1 verkürzen. Nach zwei verlorenen Herreneinzeln stand es 4:1 für den Post SV Leer. Folkert Saul konnte durch seinen Sieg den Abstand auf 4:2 verkürzen. Für die Fehntjer konnte Sarah Soeken sich in einem hart umkämpften Einzel schließlich im 3. Satz mit 22:20 gegen Sandra Zingel durchsetzen und sorgte für das 4:3. Das Mixed von Frauke Ruiter und Thomas Giezel gegen Marco Zingel und Anna Köster ging nach einem 19:21 im 3. Satz an die Leeraner, die das Spiel mit 5:3 gewannen.

 

Mitgereiste Fans haben die Mannschaft wieder tatkräftig unterstützt.

 

SV Warsingsfehn: Stephan Brinker, Thomas Giezel, Folkert Saul, Dennis Thiems, Wilko Renken, Frauke Ruiter, Sarah Soeken