Tiger

Man mag es kaum glauben – nach 20 Monaten Pause ging auch für uns Badmintonspieler die Saison wieder los.Die Bezirksliga startete heute in Wilhelmshaven. Gegen die FI Emden-Barenburg gab es ein umkämpftes 4:4 und gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers stand es am Ende 5:3 für den SV Warsingsfehn.

Nach drei Doppeln stand es im ersten Spiel 2:1 für die Emder; für Warsingsfehn konnten Wilko Renken und Folkert Saul punkten. Wilko Renken konnte im 1. Herreneinzel den Rückstand ausgleichen. Von den anderen Herreneinzeln ging eins an Emden, Dennis Thiems konnte nach drei langen Sätzen für Warsingsfehn zum 3:3 ausgleichen. Den vierten Punkt für Warsingsfehn errangen Folkert Saul und Frauke Ruiter im Mixed, nachdem sie einen Matchball der Emder abwehren konnten. Das Dameneinzel konnte Wiebke Roolfs für Emden gewinnen.

In der 2. Begegnung stand es nach Doppeln 2:1 für Warsingsfehn. Für die Punkte sorgte das Herrendoppel Stephan Brinker und Dennis Thiems sowie das Damendoppel. Bei den Herreneinzeln sorgten wieder Wilko Renken und Dennis Thiems für die Punkte – Thiems erneut im dritten Satz. Das Mixed fand beim Stand von 4:3 für Warsingsfehn statt und sorgte mit zwei knappen Sätzen für den Siegpunkt gegen Wilhelmshaven.

SV Warsingsfehn:Wilko Renken, Stephan Brinker, Dennis Thiems, Folkert Saul,Tino Weber, Sarah Buhl, Frauke Ruiter.

Leider dürfen wir dieses Jahr nicht mehr ans Netz… wir wünschen Euch eine schöne Adventszeit und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr!! Weiterlesen

Hallo Zusammen!

Wir machen die nächste Vollbremsung. Die Regierung hat beschlossen, den Freizeitsport im Monat November zu untersagen!
Das finden wir sehr schade, werden aber gern unseren Beitrag dazu leisten, die Infektionszahlen wieder sinken zu lassen!
Um möglichst schnell mit der Kontaktminimierung zu beginnen, haben wir beschlossen auch das Training in dieser Woche abzusagen!
Wir freuen uns darauf, Euch möglichst schnell und gesund wiederzusehen!

Der Hallenboden ist frisch verlegt – es kann wieder losgehen.

Dienstags – 20.30Uhr in der IGS Halle Moormerland findet wieder unser Erwachsenentraining für Hobby – und Mannschaftsspieler statt.

Hallo zusammen,

wir möchten Euch ein kurzes Update zum Trainingsbetrieb geben.

Wir werden am 4.9.2020 wieder mit dem Training für die Kinder und Jugendlichen beginnen. Da der Trainingsbetrieb nach strikten Hygienekonzepten durchgeführt werden muss, haben wir feste Trainingsgruppen gebildet.

Darum bitten wir evtl. interessierte Neuzugänge nicht einfach in die Halle zu kommen. Meldet Euch bitte im Vorfeld bei uns per Telefon oder Mail.

Die Erwachsenen können leider noch nicht wieder loslegen, weil der Hallenboden der IGS Halle aktuell erneuert wird. Sobald wir mehr wissen, sagen wir natürlich Bescheid!

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus, hat der Landkreis Leer uns die Nutzung der Sporthallen bis auf weiteres untersagt. Aus diesem Grunde findet aktuell weder das Schüler & Jugendtraining (Freitags 15.00-18.30 Uhr, Grundschule Warsingsfehn-West), noch das Erwachsenentraining (Dienstags 20.30Uhr – 22.00Uhr, IGS Moormerland) statt.
Wir unterstützen natürlich diese Maßnahme, um die Verbreitung des Virus so gut es geht einzudämmen.
Wir melden uns, wenn es wieder losgehen kann!
Bis dahin : Bleibt vorsichtig und gesund!

Der Spieltag begann mit einem Fototermin : die Physiotherapie – Praxis Renken hat unserem Team neue Trikots gesponsort. Vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle.
In der heimischen IGS -Halle gelang im Anschluss in der ersten Partie des Tages ein 7:1 Sieg gegen den SVC Wilhelmshaven 2.

Den Fehntjer gelang ein Start nach Maß, das zweite Doppel Giezel/Saul gewann sein Doppel souverän in zwei Sätzen. Das Damendoppel bestehend aus Birte Thiems/Frauke Ruiter und das erste Doppel Stephan Brinker/Dennis Thiems mussten jeweils in die Verlängerung und meisterten diese erfolgreich. Mit einem 3:0 im Rücken gelang es Birte Thiems im Dameneinzel, sowie Wilko Renken/Frauke Ruiter im Mixed schnell auf ein ungefährdetes 5:0 zu stellen. Die weiteren Punkte sicherten Thomas Giezel (11:21;21:13;21:15) und Wilko Renken (21:17;20:22;23:21) in zwei hochspannenden Partien.

Im Anschluss folgte gegen den Tabellendritten Süderneulander SV ein 4:4 Remis.

Auch hier wurde der Grundstein für den Punktgewinn in den Doppeln gelegt. Anders als bei der 2:6 Hinspielniederlage konnten Brinker/Thiems und Renken/Saul jetzt in der Rückrunde den Spieß umdrehen und die Herrendoppelpunkte einfahren.

Im Damendoppel und Dameneinzel zog der SVW leider den kürzeren, so dass es mit 2:2 in die Herreneinzel ging. Thomas Giezel und Wilko Renken konnten in hochklassigen Partien dabei punkten, auch Dennis Thiems war lange auf der Siegerstrasse, bis ihn eine Wadenverletzung merklich einbremste und den Sieg kostete. Beim Stand von 4:3 konnte das Mixed Giezel/Ruiter nicht den erhofften Siegpunkt einfahren. So endete die Partie mit einem leistungsgerechten 4:4 Remis.

Diese drei Punkte reichten unserem Team, um in der Schlusstabelle der Bezirksliga I Weser-Ems noch am Oldenburger TB vorbeizuziehen und wie im Vorjahr auf Platz 4 abzuschließen.

Hinten : Folkert Saul, Wilko Renken, Stephan Brinker, Thomas Giezel und Sponsor Heiko Renken

Vorne: Frauke Ruiter, Dennis Thiems, Birte Thiems

Unsere jüngsten Akteure haben gestern ihren ersten Punktgewinn feiern dürfen.

Gegen den SV Nortmoor 2 gelang unserer Mannschaft ein 3:3.

Marike Bruns und Maris Münniks zeigten im Doppel nach einem spannendem ersten Satz eine tolle Leistungssteigerung in Satz 2 und sorgten für den ersten Punkt. Joris Ulfers konnte im ersten Einzel den zweiten Sieg einfahren. Trotzdem lag das Team nach 5 Spielen mit 2:3 zurück.

in einem packenden Spiel schaffte Maris Münniks mit einem 22:20 und 24:22 den umjubelten Punkt zum 3:3.

In der zweiten Partie des Tages unterlag das Team in der Höhe etwas zu klar mit 0:6. Allerdings freute sich Trainer Stephan Brinker über die tolle Entwicklung seiner Mannschaft und freut sich auf die nächste Saison!

 

Von Links : Jarne Brinker, Aziz Nanninga, Maris Münniks, Joris Ulfers, Marike Bruns; im Hintergrund Trainer Stephan Brinker

 

Am 10.1.11 fand für den SV Warsingsfehn der 3. Punktspieltag in der Badmintonbezirksliga Weser-Ems in Leer statt.
In der ersten Begegnung gegen den TV Metjendorf 4 stand es nach den Doppeln 2:1 für den SVW. Beide Herrendoppel konnten sich hier in drei Sätzen durchsetzen. Durch die Einzelsiege von Wilko Renken und Thomas Giezel sowie die Niederlagen für das Mixed und das Dameneinzel stand es zwischenzeitlich 4:3. Dennis Thiems musste sich in seinem Einzel im dritten Satz dann leider knapp mit 19:21 geschlagen geben, sodass die Begegnung mit 4:4 unentschieden endete.
Im 2. Spiel gegen den VfL Rastede I erwischten die Warsingsfehntjer einen schlechten Start und es stand 0:3 nach den Doppeln. Bis auf das Dameneinzel konnten alle Einzel gewonnen werden, sodass es vor dem Mixed aus Frauke Ruiter und Wilko Renken 3:4 stand. Das Mixed holte in einem spannenden Finale mit 21:19 und 21:17 das entscheidende 4:4. Für Warsingsfehn bedeutete dies einen hart erkämpften und überraschenden Punktgewinn gegen den Tabellenführer aus Rastede, der mit diesem 4:4 den ersten Punktverlust der Saison hinnehmen musste.
In der Tabelle bedeutet dies aktuell Platz 4.

Am zweiten Punktspieltag in der Bezirksliga 1 Weser-Ems am 29. September hatte der SVW eigentlich ein Heimspiel. Aufgrund von andauernden Sanierungsarbeiten in der Sporthalle in Warsingsfehn wurde das Spiel in der Halle des OTB in Oldenburg ausgetragen.

Durch die Verlegung des Austragungsortes kam es in Oldenburg zu einem Doppelspieltag, was zwar eine volle Halle und eine gute Stimmung, aber auch nur zwei Felder Platz pro Begegnung mit sich brachte.

Die Warsingsfehntjer mussten ohne Wilko Renken anreisen – ein Ausfall, der für die Mannschaft leider spürbar war:

In der ersten Begegnung trat der SVW gegen den SV Eintracht Oldenburg 1 an. Nach den Doppeln stand es 2:1 für Oldenburg, wobei sich Thomas Giezel und Folkert Saul im 3. Satz knapp mit 20:22 gegen Schön/Freiberg geschlagen geben mussten. Nachdem sich Thomas Giezel im 1. Herreneinzel gegen Rasmus Kossel geschlagen geben musste, konnte Sarah Buhl in drei Sätzen im Dameneinzel auf 2:3 verkürzen. Dennis Thiems sorgte mit seinem Sieg im Einzel für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Im zweiten Herreneinzel ließ Eintracht Spieler Freiberg Stephan Brinker, der im Verlauf des Spiels mit einer Zerrung zu kämpfen hatte, keine Chance und auch das Mixed aus Folkert Saul und Frauke Ruiter hatte gegen Kossel/Zwick keine Chance, sodass der SVW sich am Ende unglücklich mit 3:5 geschlagen geben musste.

Im zweiten Spiel wartete der OTB 1 als Gegner. In der Aufstellung gab es ein paar Änderungen: Aufgrund seiner leichten Zerrung  wechselte Stephan Brinker aus dem Einzel ins Mixed, sodass die drei Herreneinzel von Thomas Giezel, Dennis Thiems und Folkert Saul gespielt wurden. Birte Thiems spielte das Dameneinzel. Letztendlich sollte sich einzig der Wechsel von Stephan Brinker auszeichnen, der mit seinem Doppel mit Dennis Thiems und dem Mixed mit Frauke Ruiter die einzigen Punkte für Warsingsfehn sichern konnte. Bis auf das zweite Herrendoppel mit Thomas Giezel und Folkert Saul, das über drei Sätze ging, wurden alle anderen Spiele in zwei Sätzen verloren, sodass das Spiel mit 2:6 an die Oldenburger ging. In der Tabelle bedeutet dies für Warsingsfehn Rang 4.